Für eine grössere Ansicht können sie die Photos anklicken.

 

 

 

 

 

Natursteinpflaster:

Natursteinpflaster ist dem Betonstein in jedem Fall vorzuziehen.Es ist preislich wesentlich teurer, aber richtig verarbeitet eine dauerhaftere und schönere Angelegenheit. Vor allem ist die Farbenpalette aus der man aus wählen kann eine sehr schöne und reichhaltige. Im Gegensatz zum Betonstein verblaßt beim Naturstein nicht der Farbton. Schön ist, wenn man bei Naturstein auf altes schon gelegenes Material zurückgreifen kann, da dieses von der Oberfläche her wesentlich schöner ist, besonders bei Kopfsteinpflastern wie Granit, Basalt, Porphyr und Grauwacken aber auch alten Basaltplatten.

Bisher war eines der größten Probleme bei Naturstein das Verfugen, dar es keine saubere und dauerhafte Lösung hierfür gab. Doch dies hat sich in den letzten Jahren geändert, denn nun gibt es Kunstharzfugen die zwar preislich etwas teurer sind aber eine saubere und vor allem dauerhafte Lösung bieten. Bei einer solchen Fuge kann sogar der allerorts beliebte Hochdruckreiniger hier keinen Schaden mehr verursachen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
       
 

Diese Bilder zeigen ausschließlich von Udo Nehling entworfene und ausgeführte Gärten. Daher sind sie urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht durch Fremde genutzt oder vervielfältigt werden.